Azubi „Motivaction“ Tage mit Marc Wegerhoff

Im Jahr 2016 lag die Abbrecher-Quote bei Auszubildenden bei rund 26 Prozent (Quelle: Berufsbildungsbericht 2018). Das bedeutet, dass mehr als jeder 4. Azubi die Ausbildung hinschmeißt oder den Berufs- und/oder Ausbildungsplatz wechselt.

Für alle Beteiligten mündet ein solcher Abbruch in einer nicht-positiven Stimmung. Die Ausbildungsbetriebe investieren ja gerade zu Beginn sehr viel Zeit, Energie und Geld in die neuen Mitarbeiter und verlieren nach und nach die Lust daran auszubilden und den Glauben an zuverlässige Azubis, wenn diese nach kurzer Zeit bereits abbrechen. Die Azubis selbst landen nach Abbruch der Ausbildung im ersten Arbeitsmarkt – ungelernt und ohne große Chancen sich hier weiter zu entwickeln. Wenn, dann nur sehr vereinzelt. Aber immer sind diese jungen Menschen von Arbeitslosigkeit bedroht und diese Mühle aus Jobcenter und Agentur für Arbeit zermürbt so frische Persönlichkeiten schnell.

Hier tragen – je nach Alter der Azubis u. a. auch die Eltern, – in jedem Fall aber die Ausbildungsbetriebe eine Mitverantwortung, das Ausbildungsumfeld, die Motivation und die Aktivität der Auszubildenden aktiv zu fördern und zu unterstützen.

Wir erachten die Einstellung und Motivation zum Beruf als einen essentiell wichtige Kernpunkt, um die jungen Menschen in ihren Traumberuf zu begleiten. Azubis müssen wissen, was hinter dem Beruf steckt und nicht nur das, was von außen auf den ersten Blick sichtbar ist.

Motivaction Tage – Das ist drin

In mehreren aufeinander aufbauenden Modulen begleiten wir Ihre Azubis durch die Ausbildung. Dabei sehen wir uns nicht als psychologischer Betreuer oder Zusatzausbilder, sondern als Motivator. Ihre Auszubildenden erfahren bei uns, wie sie ihren Beruf aus einer völlig neuen und motivierenden Blickrichtung sehen und aktiv in das Ausbildungsgeschehen eingreifen können – und das branchenunabhängig. Ganz zur Freude und zum Vorteil für sich selbst und ihren Ausbildungsbetrieb.

Unsere Azubi Motivaction Tage basieren auf dem Mindset des Super-Learnings / Suggestopädie. Dabei werden die Azubis aktiv in den Tag integriert, machen mit, bleiben aufmerksam und nehmen das Gelernte viel besser und nachhaltiger auf. Der daraus resultierende Lerneffekt kann und soll dem jeweiligen Teilnehmer für den Rest seines Lebens begleiten und hilfreich sein.

Was lernen die Azubis bei uns?

  • Neue Sicht auf ihr Berufsbild
  • Sicheres Sprechen & Präsentieren vor Gruppen, Kunden/Lieferanten und Vorgesetzten
  • Richtiger Umgang mit Einwänden (z. B. Reklamationen)
  • Kundenbedürfnisse besser und schneller erkennen
  • Möglichkeiten, sich mehr in den Betrieb einzubringen
  • zusätzliche Lernbedürfnisse entdecken
  • u. v. m. 

Was bringt es am Ende?

  • hochmotivierte & hilfsbereite Auszubildende
  • nachhaltige Motivation und hohe Einsatzbereitschaft
  • gesteigertes Lernbedürfnis
  • weniger Krankheitstage
  • mehr Geschäft für den Betrieb
  • u. v. m.

Marc Wegerhoff

Speaker & Experte für Suggestopädie, Superlearning und Accelerated Learning Techniques

Unsere Empfehlung

Unser System ist modular aufgebaut und wir empfehlen folgende Teilnahme für Ihre Azubis:

  • 6-8 Wochen nach Ausbildungsstart (Empfehlung)
  • jeweils 4-6 Wochen nach Beginn eines Ausbildungsabschnittes (Ausbildungsjahres)

Auf Wunsch bieten wir nach erfolgreicher Abschlussprüfung auch Zusatztermine für den Start in den Beruf an. Ebenso zusätzliche Termine (auch im Einzelcoaching) für Menschen, die ihre Abschlussprüfung nicht auf Anhieb bestanden haben.

Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss des Lehrgangs ein Teilnahmezertifikat.

Kosten pro Teilnehmer: 189,00€ netto zzgl. UmSt. (aktueller Einführungspreis)
Lehrgangsorte: Oberhausen und Dortmund
Lehrgangsdauer: 2 Tage (jeweils von 08:30-16:30 Uhr)
Max. Teilnehmerzahl: 20

Für aktuelle Termine kontaktieren Sie uns bitte.